13

Gin Reise durch Südafrika

Südafrika Genuss präsentiert fünf verschiedene Gins und passende Tonicwater aus Südafrika.

Autograph Gin

Südafrika Genuss – ein Abend mit Gins vom Kap 1Gin wie ein Footprint Südafrikas
Autograph Gin ein außergewöhnlicher Gin aus Süd Afrika. Destilliert in einer kleinen Manufaktur, für erlesene Spirituosen, in Stellenbosch im Süden Südafrikas Die Zutaten für diese Spezialität in Sachen Gin, wachsen so nur in Südafrika. Sie werden mühevoll von Hand geerntet und verleihen dem Gin ein besonderes, einzigartiges Geschmackserlebnis. Sie sin drein natürlich. Die Herstellung des Gins erfolgt in Handarbeit. Es wir komplett auf die Zugabe von Aromen und Zusatzstoffen verzichtet. Die einzelnen Botanicals und Zutaten werden entsprechend ihrer Aromen, von mehrere Monaten bis zu wenigen Stunden mazeriert und mit destilliert. Der Brennvorgang in Autographs Destillerie erfolgt im Kupferkessel, in kleinen Batches. Danach werden die Flaschen von Hand nummeriert und verpackt. Autograph Gin in der Nase findet man ausgewogene Aromen von Wacholderbeere, Zitrusfrüchten, erfrischend und belebend. Gepaart mit Noten von Koriander und afrikanischem Wermut. Im Geschmack präsentiert sich der Dry Gin, harmonisch und elegant. Er verbindet die Frische der verwendeten Zutaten elegant mit einer angenehmen Wärme am Gaumen . Das Geschmacksprofil reicht von Zitrusnoten bis zu kräftigen Gewürznoten, der Wacholder am Gaumen fügt sich wunderbar darin ein. Was das Team von Autograph hier zaubert ist ein Erlebnis für die Sinne, über die Wunderbare Verpackung hin zu einem betörenden Geruchs- und Geschmackserlebnis, der mehrfach als bester afrikanischer Gin ausgezeichnete Tropfen dar in keiner gut sortierten Ginbar fehlen. Als Perfect Serve empfehlen wir: -Pur auf Eis mit einem Orangecurl -gepaart mit einem Tonic Water als klassischer G&T -als Negroni, mit Wermut und Bitter

Südafrika Genuss – ein Abend mit Gins vom Kap 2Inverroche Verdant

Botanicals aus der Wildflora Südafrikas
Inverroche Gin Verdant, ein subtil interpretierter Gin, der im traditionellen Stil exotische Botanicals aus der Wildflora Südafrikas mit traditionellen Gewürzen aus Fernost sowie Wacholderbeeren aus Europa verbindet. Eine Tour durch frische Sommerblüten gepaart mit Zitrusnoten und etwas Lakritz – frisch und spritzig. Den letzten Schliff und seine gelb schimmernde Farbe erhält der Zuckerrohrbrand nach der Destillation durch eine kurze Infusion von wilden Fynbos Blüten. Ein Gin, wie er südafrikanischer nicht sein könnte.

Pienaar & Son Orient

Südafrika Genuss – ein Abend mit Gins vom Kap 3em>Hommage an „Bo Kaap“ & seine Gewürze
Gewürze im Glas, so präsentiert sich der Orient Gin. Er ist intensiv duftend und als eine Hommage an seine Heimat, nämlich das vom Gewürzhandel geprägte Stadtviertel „Bo Kaap“ zu verstehen. „Starting traditions, not following them!“, so lautet die Devise von Pienaar & Son. Das südafrikanische Vater-Sohn-Duo setzt sich aus einem Chemie-Ingenieur mit über 40 Jahren Branchenerfahrung sowie einem kreativen Chemiker und „Master Distiller“ in seinen Mittzwanzigern zusammen. Im Herzen von Kapstadt haben die beiden eine kleine Manufaktur aufgebaut, in der sie mit ultramoderner Destillations-Technologie aus handgefertigtem Equipment neue Maßstäbe setzen. Mit Respekt vor der Historie, gleichzeitig überzeugt von den eigenen, neuen Wegen, erzeugen sie High-End Spirituosen mit einem einzigartigen Geschmacksprofil. Im Orient findet sich der Einfluss der Malaien wieder, die einst die Gewürze nach Kapstadt brachten. Auf Basis eines selbst gebrannten Maisbrandes entführt er die Nase und den Gaumen in eine Welt aus 1001 Nacht. Kardamom, Zimt, Koriander, ordentlich Wacholder und ein wenig frische Mandarinen bilden die aufregende orientalische Aromatik.

Südafrika Genuss – ein Abend mit Gins vom Kap 4Six Dogs Blue

aphrodisierende Wirkung aus der Kleinen Karoo
Die Six-Dogs-Destillerie ist in der Kleinen Karoo beheimatet, einer Halbwüste im Süden Südafrikas. Der Six Dogs Blue Gin bekommt seinen Namen und seine Farbe von der blauen Erbsenblume, der in Asien eine antioxidative und aphrodisierende Wirkung nachgesagt wird. Die Blüte wird in einem besonders sanften Extraktionsvorgang verarbeitet und dem Gin nach dem Destilliationsprozess zugeführt. Weitere Inhalte neben Wacholderbeeren sind Geranien, Naartjies und Koriandersamen. Pro Charge werden lediglich 66 Flaschen abgefüllt – eine absolute Rarität. Der Geschmack ist sehr elegant, fruchtig und floral. Durch die Zugabe von Tonic Water (Veränderung des pH-Wertes) verfärbt sich der blaue Gin übrigens zu einem pinkfarbenen Gin & Tonic!

Südafrika Genuss – ein Abend mit Gins vom Kap 5Ginifer Chili

der Scharfmacher unter den handcrafted Gins
Ginifer Chilli – ein Gin, wie es sicher keinen zweiten auf der Welt gibt. Ein small Batch London Dry, der von seiner Aromatik klassischer nicht sein könnte, wäre da nicht ein kleines Detail, das sich etwas verzögert am Gaumen zeigt. Eine wohlige Wärme gepaart mit dem Geschmack einer roten Chilli. Was im ersten Moment an einen schlechten Partyschnaps erinnert, ist ein ernst gemeintes und wundervoll umgesetztes Unikum. Die Chillis werden in einer Kaltmazeration neun Monate lang in Sherry-Fässern eingelegt. Während dieses Prozesses wird das Capsaicin größtenteils abgebaut. Was bleibt, ist eine tolle Nase von roter Spitzpaprika/Piment d‘Espelette und eine gelungene Kombination mit Wacholder und Zitrusnoten. Die tiefschwarze Flasche passt perfekt zum Image dieses Gins, der für Ginifer die Diversität und elektrisierende Stimmung widerspiegelt, die Johannesburg als Schmelztiegel Südafrikas auszeichnet.

Neueste Beiträge

Newsletter

Powered by Wetter2.com

Facebook

Print Friendly, PDF & Email